Das Dach

Ähnlich wie  beim Fußboden werden die Dachlatten auf querliegende Balken bzw. Latten genagelt. Den Firstbalken hatte ich ja schon beim Aufstellen der Giebelwände eingesetzt. Zusätzlich müssen zwei weitere Leisten an den beiden Seitenwänden, sowie ein Balken mittig der längeren Dachseite, zwischen vorderem und hinterem Giebel, angeschraubt werden. Die Seitenleisten und der Firstbalken sind jeweils 2,20m  lang und man sollte beim Anbau die späteren Dachüberstände berücksichtigen (vorne 32cm und hinten 12cm). Damit ich die Seitenleisten nicht zu hoch oder zu niedrig anschraube, habe ich zuvor ein Dachbrett in der späteren Ausrichtung auf die Giebel gelegt und entsprechende Markierungen für die Seitenleisten gesetzt.

Die Dachbalken sind angebaut
Spielhaus Joanna mit angebauten Dachbalken und -leisten

Mit einem Zimmermannshammer werden dann die Dachbretter auf die Balken genagelt. Auch dies geht, wie beim Fußboden, sehr gut, da die Bretter ebenfalls genutet sind. Man nagelt also das erste Brett auf die Balken und schiebt dann das nächste Brett hinein, nagelt es fest und so weiter.  Ich habe zuerst mit dem kleineren Dach begonnen. Damit das Dach zumindest vorne einen sauberen Abschluss bekommt, habe ich die Arbeiten von vorne nach hinten ausgeführt.

Das Dach ist fast fertig
Das Holzspielhaus mit halbfertigem Dach
Das Dach ist fertig
Die Dachbretter sind komplett aufgenagelt. Das Dach ist fertig.

Als nächstes geht es weiter mit der Dachpappe und den Bitumenschindeln.

 

4 Gedanken zu „Das Dach

  1. Wurde das Holz auch bearbeitet ? Damit es vor Regen geschützt ist und vor Frost hab ich es bei meinem spielhaus letztens gemacht, davor wusste ich dass nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.